10.12.2015

Gewinnspiel zu „Opera“ von Dario Argento

Gewinnspiel zu „Opera“ von Dario Argento

25 Jahre verbrachte die ungeschnittene Fassung von Dario Argentos Horror-Krimi „Opera“ (Alternativtitel: „Terror in der Oper“) auf dem Index für jugendgefährdende Werke. Jetzt ist die Standardfrist abgelaufen, und die FSK gab den Director’s Cut sogar ab 16 Jahren frei. Koch Media würdigt den Giallo-Kracher nun mit einer prächtigen 3-Disc-Edition – „DVD und Blu-ray in deutscher, englischer und italienischer Sprachfassung und massig Bonusmaterial“ (O-Ton Koch Media). Wir verlosen eine dieser schicken Boxen.

Über „Opera“

Blöd, dass ein Rabe die Opern-Diva verwirrt und in zu einem Unfall verleitet. Jetzt braucht der Regisseur von Guiseppe Verdis „Macbeth“ eine neue Besetzung für die Hauptrolle. Eine Chance für die junge Nachwuchssängerin Betty. Doch nimmt ein Killer sie gefangen und ermordet vor ihren Augen ihre Freunde und Bekannten. Wegschauen kann sie nicht, denn der Wahnsinnige hat ihre Augen mit Nadelbändern verklebt, sodass sie sie nicht schließen kann. Während einer Aufführung lässt der Regisseur des Stücks einen Schwarm Raben frei, die den Killer wiedererkennen und angreifen.

Jetzt mitmachen und eine prächtige Filmbox gewinnen!

Dario Argentos „Opera“ (Koch Media)

Dazu müsst ihr folgende Frage beantworten:
Regisseur Dario Argento gilt als einer der Meister des Giallo-Films. Was aber bedeutet das italienische Wort „giallo“? Das Gewinnspiel ist beendet!

Hinweis: Schreibt die Antwort in unser Formular. Eure Email-Adresse nutzen wir nur für dieses Gewinnspiel, danach löschen wir sie wieder. Um mitzumachen, müsst ihr älter als 18 Jahre sein. Das Gewinnspiel läuft bis zum 17. Dezember 2015 um 23.59 Uhr. Den Gewinner benachrichtigen wir kurz darauf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fotos/Cover: Koch Media

Über den Autor Martin Riggs

Sein Pseudonym hat er von Martin Riggs aus "Lethal Weapon" entliehen, einer seiner liebsten Filmfiguren. In seiner Freizeit widmet er sich leidenschaftlich gern dem Thema Kino, unter anderem allem, was ihm eine Gänsehaut oder ein Lachen beschert.
Mehr von Martin Riggs  

Aktuelle Filmkritiken

Mehr zeigen