13.04.2021

Heute auf Nitro: 28 Weeks Later

Heute auf Nitro: 28 Weeks Later

Die Stille trügt! In der Annahme, das grausame Rage-Virus ist besiegt, wird London wieder besiedelt. Ein erneuter Ausbruch? Unvorstellbar. Doch auch 28 Wochen nach der ursprünglichen Katastrophe wabert die Gefahr versteckt unter den Menschen und wartet nur darauf, erneut ausbrechen zu können. In „28 Weeks Later“ von Regisseur Juan Carlos Fresnadillo („Intruders“) wird das apokalyptische Szenario aus Danny Boyles Vorgänger „28 Tage später“ fortgesetzt. Zwar erreichte der zweite Teil nicht den Kultstatus, den sich Boyle mit seiner Zombie-Hetzjagd aufbaute, doch die Bilder von menschenleeren Straßen und die nicht allzu ferne Fiktion sorgen mit Blick auf aktuelle Bezüge für erhöhtes Schaudern. Heute Abend beginnt auf Nitro die Flucht vor dem Virus.

28 Weeks Later auf Nitro

Offizieller Trailer 28 Weeks Later

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto/Trailer: 20th Century Fox

Über den Autor Cotton Weary

Als Kind der 90er Jahre wuchs Cotton Weary mit der gerade startenden Teenie-Horrorwelle auf. „Scream“ legte nicht nur den Grundstein für die Freude an Horrorfilmen, sondern war auch der Stein des Anstoßes, um Kino lieben zu lernen.
Mehr von Cotton Weary  

Aktuelle Filmkritiken

Mehr zeigen