24.01.2021

Heute auf Home of Horror: What The Waters Left Behind

Heute auf Home of Horror: What The Waters Left Behind

Katastrophentourismus für Unerschrockene! Schon „Chernobyl Diaries“ oder „Heilstätten“ haben bewiesen, dass beim Aufsuchen verlassener Orte immer noch ein Hauch wahrer Horror klebt. „What The Waters Left Behind“, der auf dem Streaming-Portal Home of Horror zum Abruf bereitsteht, zieht es eine Gruppe Dokumentarfilmer zu den ehemaligen Thermalquellen von Epecuén. Nach einer verheerenden Springflut, die das Dorf überraschte und für zahlreiche Opfer sorgte, blieben nur Ruinen zurück. Zwischen den Trümmern entdeckt die mutige Truppe jedoch ein grauenhaftes Geheimnis, das bisher gut verborgen war – und bleiben soll. Argentinien auf neue Art entdecken!

What The Waters Left Behind auf Home of Horror

Offizieller Trailer What The Waters Left Behind

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto/Trailer: Busch Media Group

Über den Autor Cotton Weary

Als Kind der 90er Jahre wuchs Cotton Weary mit der gerade startenden Teenie-Horrorwelle auf. „Scream“ legte nicht nur den Grundstein für die Freude an Horrorfilmen, sondern war auch der Stein des Anstoßes, um Kino lieben zu lernen.
Mehr von Cotton Weary  

Aktuelle Filmkritiken

Mehr zeigen