Beiträge von Angus Sc. (Seite 11)

Alle Beiträge chronologisch sortiert

The Fog – Nebel des Grauens

  •   6. Juni 2012

Mit einfachsten Zutaten, nämlich einem alten Fluch, viel Trockeneis und Silhouetten längst verblichener Seeleute gelang vor mehr als 30 Jahren ein Horrorstreifen, der bis heute Maßstäbe setzt. Die Geschichte ...

Weiter lesen  

Von der bösen Art

  •   25. Mai 2012

Hmpf … wir würden mal meinen, Drehbuchschreiben und Dope Rauchen verträgt sich einfach nicht. Da war wohl mal eine gute Grundidee. Herausgekommen ist … Schwachsinn. Die Geschichte Auf der ...

Weiter lesen  

The Walking Dead (Staffel 1)

  •   28. April 2012

Was vor 30 Jahren noch undenkbar schien, ist heute Wirklichkeit. Die Zombies haben allen Gebrülls der Jugendschutz-Spinner zum Trotz die Mattscheibe erobert. Mit einem bemerkenswerten Ergebnis, das uns auch ...

Weiter lesen  

Dylan Dog: Dead of Night

  •   26. April 2012

Privatdetektiv ermittelt in Fällen, die sich mit allerlei finsterem Geschmeiß beschäftigen. Das verspricht entweder eine Menge Spaß oder müdes Gähnen. Hier ist es eindeutig die erste Variante. Die Geschichte ...

Weiter lesen  

Hai Attack

  •   7. April 2012

Was ist grau und drei Meter lang? Der Bart von dem Plot dieses Films. Trotzdem bleiben immerhin gut anderthalb Stunden solide Unterhaltung. Die Geschichte Der Sheriff eines kleinen Ortes ...

Weiter lesen  

Kein Weg zurück

  •   28. März 2012

Horror ganz ohne Geister, Zombies, Vampire oder Psychokiller? Auch das ist möglich, wenn auch Genre-überschreitend. So geschehen in „Kein Weg zurück“ – nach einer wahren Begebenheit. Die Geschichte Drei ...

Weiter lesen  

Der Exorzismus der Emma Evans

  •   23. März 2012

Unangepasste pubertierende Göre meets Evil. So lässt sich die Story grob herunterbrechen. Doch der Film überzeugt nach dem Clausthaler-Prinzip: Nicht immer, aber immer öfter. Die Geschichte Zunächst wirkt Emma ...

Weiter lesen  

Mega Monster Movie – Voll auf die Zwölf

  •  

Großes Aua: Selbsternannte Witzbolde fabrizieren etwas, was sie als Horrorfilm-Parodie verstanden wissen möchten. Herausgekommen ist unglaublicher Schwachsinn. Die Geschichte Stan Helsing, ein eher unmotivierter Videotheken-Mitarbeiter, wird dazu verdonnert, am ...

Weiter lesen  

One Way Trip

  •   4. März 2012

Die Schweizer können mehr, als nur Präzisionsuhren und Käse mit Löchern zu produzieren. Prägnantes Beispiel hierfür ist der hochklassige Horrorkracher „One Way Trip“. Die Geschichte Eine Gruppe Jugendlicher macht ...

Weiter lesen