Filmkritiken

Nicht jede Produktion aus Hollywood muss zwangsweise zum Horrorklassiker werden. Im Gegenteil: Häufig fesseln Independent-Produktionen durch ein originelles Drehbuch und/oder authentische Schauplätze den Zuschauer viel mehr als ein Hochglanzprodukt.

Shut In

Ein abgelegenes Haus, ein Schneesturm und ein unheimliches Kind – gute Voraussetzungen für den Horrorthriller „Shut In“ mit Hollywood-Star Naomi Watts. Zumindest auf dem Papier. Die Geschichte Die Kinderpsychologin ...

Weiter lesen  

The Editor

In diesem waschechten Autorenfilm nehmen sich zwei kanadische Witzbolde die italienischen Schmuddelkrimis aus den 70er Jahren vor. Das Ergebnis ist eine ziemlich wilde, aber stilsichere und garantiert geschmacklose Parodie, ...

Weiter lesen  

Girl on the Train

Es fährt ein Zug nach nirgendwo, mit mir allein als … okay, okay, das Lied passt hier nicht. Also etwas treffender: Bestsellerverfilmung über Beziehungshorror und verdrängte Erinnerungen in idyllischer ...

Weiter lesen  

The Eloise Asylum

Düstere Orte wie verlassene Krankenhäuser oder einstige Irrenanstalten bieten sich nahezu perfekt an, um Horrorfilme zu inszenieren. Als wir die Filmbeschreibung lasen, dachten wir, dass jetzt der Kracher kommt. ...

Weiter lesen  

Angriff der Lederhosenzombies

Das hat bei der zünftigen Hüttengaudi noch gefehlt: Aus dem Nichts bricht eine Zombie-Epidemie aus. Fortan dienen Bierzeltgarnituren, Schneefräsen, Skistöcke und weitere zweckentfremdete Werkzeuge als Waffen gegen die gefräßige ...

Weiter lesen